Saitenblick

Tipp: Nie alle Saiten gleichzeitig entfernen, sonst könnte sich das Instrument verziehen. Man ersetzt immer eine Saite nach der anderen.

Westerngitarre Saiten wechseln 



Westerngitarre mit Stahlseiten


Nach Entfernen der alten Saite durch herausziehen des kleinen Stöckerls (oder bridge pin) in der Brücke (evtl. mit Hilfe einer Kerbe in der Saitenkurbel) wird die neue Saite mit dem Ball-End voran in das jetzt freigewordene Loch in der Brücke gesteckt. Dann wird das Stöckerl wieder eingesetzt, wobei die Saite durch die Nut im Stöckerl geführt werden muss. Bei gleichzeitigem Ziehen der Saite wird das Stöckerl wieder fest hineingedrückt.



Die Mechanik am Kopf wird nun so gedreht, dass das Loch des Wirbels quer zum Hals steht. Das Ende der Saite wird jetzt locker von innen nach außen eingefädelt, danach in einer Schlaufe über die Mechanik und wieder unter sich selbst durchgeführt, nach oben geknickt und festgezogen. Beim folgenden Aufziehen wird das abgeknickte Ende festgehalten, die Schlaufe gleichzeitig nach unten gedrückt. So wird das Ende eingeklemmt und kann nicht mehr herausrutschen.